Comeon! Bonusbedingungen im Blick

Comeon! Ist noch ein recht frischer Sportwetten Anbieter im Netz, aber hat dafür schon schnell einen großen Kundenstamm bei sich aufnehmen können. Schließlich ist der neue Online-Dienst für Sportwetter mit seriösen Lizenzen ausgestattet, was sicherlich den ersten Hauptgrund ausmacht, wieso die Sportwetter sich hier anmelden. Doch auch der No Deposit Bonus für Sportwetter ist schon ein echter Hingucker, dem man mehr Aufmerksamkeit schenken darf, um sich dem Sportwettenportal zu widmen und erfolgreich mit den Sportwetten zu beginnen. Viel wichtiger ist jedoch bei all den genannten Bonis in Sportwettenportalen, dass auch die Bonusbedingungen des Sportwettenanbieters comeon beachtet werden. Die besten Bonusbedingungen finden unter: Betway ist der Testsieger

Allgemeine Bonusbedingungen von comeon im Blick

Comon mag ein neuer Anbieter sein, aber er scheint genau zu wissen, was er will und was nicht. Was er nicht will, wird anhand der Bonusbedingungen sofort deutlich – unfaire Bonusbedingungen und Umsatzbedingungen kommen den Sportwettenanbieter nicht in die Tüte. Daher freut es die Sportwetter sicher in Erfahrung bringen zu können, dass eine Mindestquote von 1.8 vorgeschrieben ist, um die Umsatzbedingungen pro Wettschein erfüllen zu können und damit ist Comeon deutlich großzügiger, wie seine Konkurrenten, die zum Beispiel die Quote 2 einfordern. Auch die Wettsteuer wird hier zwar berechnet, aber neu ist das jetzt nicht gerade, weil auch andere Sportwetten Anbieter genau dasselbe machen.

Comeon und seine großzügigen Bonusbedingungen für Sportwetter

Weitere Umsatzbedingungen sind allerdings auch im comeon Sportwettenportal erforderlich. So müssen Sportwetter, die einen Willkommensbonus oder einen anderen Bonus Inanspruch genommen haben, diesen 5 mal umsetzen, und zwar den Einzahlungsbetrag + den Bonusbetrag. Bei dem No Deposit Bonus gilt es jedoch nur, den Bonus fünfmal umzusetzen, was natürlich auch ausreicht oder? Trotzdem darf angemerkt werden, dass auch die Umsetzungsbedingungen für den Einzahlungsbonus zum Beispiel sehr klassisch sind und keine großartige Verwundern aufweisen. Es gibt sogar Buchmacher, die viel mehr verlangen, sodass man zurecht sagen kann, dass comeon wirklich nett und großzügig mit den Bonusbedingungen ist.

Comeon ist ein Buchmacher, dem man wirklich vertrauen kann und mit einer Anmeldung belohnen darf, weil seine Bonusbedingungen bei Weitem nicht schlecht sind. Das ist ein Grund, wieso man hier auch darüber reden musste, was der Sportwettenanbieter als Voraussetzungen für die Auszahlungen nach in Inanspruchnahme der Bonusse wünscht und aufstellt. Denn schwierig umzusetzen sind sie bei Weitem nicht, sodass man auf alle Fälle für das comeon Sportwettenportal ein Auge auf haben sollte. Wer einen No Deposit Bonus sowie einen attraktiven Einzahlungsbonus wünscht, der ist hier goldrichtig und kann nur gewinnen. Denn im comeon Sportwettenportal wird garantiert von Fairness viel gehalten, wie an den Umsatzbedingungen für die Bonusse zu sehen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Sport abgelegt am von .

Wie viele Bonusse und Promos darf ich in Anspruch nehmen?

Sportwetter, die noch nicht allzu viele Erfahrungen mit Buchmachern haben, wissen oftmals nicht, was es mit den vielen Bonusaktionen, Willkommensgeschenken und Promos auf sich hat. Vielen wird nicht sofort klar, dass sie jeden Bonus zwar nutzen dürfen, aber selbstverständlich nur einmal und das diese meist an Bedingungen wie Umsatzbedingungen geknüpft sind. Das scheint unter anderem der Grund zu sein, wieso Sportwetter immer häufiger fragen, wie viele Bonusse und Promos sie in Anspruch nehmen dürfen und wir dazu neigen, hier mal einiges klar zustellen, damit es nicht zu Missverständnissen kommen kann. Was natürlich durchaus passieren könnte.

Wie oft darf ein Willkommensbonus genutzt werden?

Selbstverständlich steht jedem Sportwetter in den Online-Portalen ein Willkommensbonus bereit. Es dürfte wahrscheinlich keinen Buchmacher geben, wo es keine Willkommensgeschenke gibt oder etwa doch? Das können wir uns beim besten Willen nicht vorstellen. Sicher ist jedoch nur, dass jeder nur einen Willkommensbonus haben kann und das ist natürlich keine Besonderheit an sich. Viel wichtiger ist auch, dass es sein kann, wenn Bruder, Schwester und Mutter im Buchmacherportal angemeldet sind, dass es sein kann, dass trotzdem nur eine Person den Bonus bekommt. Fakt ist auch, dass dieser den Umsatzbedingungen und Bonusbedingungen unterliegt, sodass es nicht möglich ist, diese zu umgehen.

Bonusse & Promos sind nur einmalig nutzbar

Bonusse und Promos sind nur einmalig nutzbar. Ganz gleich, wie oft man sich neu anmeldet und wieder löscht. Zumal viele Sportwetten Anbieter sogar ein Limit gesetzt haben, was den Willkommensbonus angeht. Wer sich zum Beispiel bei Mybet heute löscht, kann den Bonus erst wieder nach 3 Jahren in Anspruch nehmen, ansonsten nicht. Andere Bonusse sind im Allgemeinen nur einmalig nutzbar, was häufig daran liegt, dass der Zeitraum deren Gültigkeit ohnehin sehr begrenzt ist, sodass hier auch nur von einer einmaligen Nutzung die Rede ist.

Bonusse, Promos & Willkommensbonusse sind nur einmalig nutzbar. Pro Haushalt sowie pro Kunde. Es kann sein, dass selbst mehrere Personen in einem Haushalt nur einmal einen dieser Bonusse erhalten können, sodass geschaut werden muss, welcher Kunde des Buchmacherportals diesen nutzt. Leider ist das die gängige Praxis und muss daher hier extra angemerkt werden, weil es in der Vergangenheit häufig zu Missverständnissen gekommen ist. Willkommensgeschenke, Bonusse, Aktionen sowie Promos von Sportwettenanbietern sind nur einmalig nutzbar und sollten daher vorsichtig eingesetzt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Info abgelegt am von .

Dürfen mehrere Personen im Haushalt bei einem Buchmacher angemeldet sein?

Oftmals gibt es im Haushalt nicht nur einen Sportwetter, sondern gleich mehrere. Doch viele Sportwetten Portale tun sich schwer und es kommt nicht selten die Vermutung auf, dass es sich um einen Sportwetter mit mehreren Accounts handelt, um zum Beispiel den Willkommensbonus abgreifen zu können. Aus diesem Anlass kommt in letzter Zeit häufig die Frage auf, ob man sich auch mit mehreren Personen in einem Haushalt auf einem Sportwettenportal anmelden darf oder auch die Buchmacher das nicht wünschen?

Dürfen mehrere Anmeldungen pro Haushalt bei einem Buchmacher getätigt werden?

Es ist schwierig zu sagen, weil dazu natürlich notwendig ist, dass man die jeweiligen Agbs genauer durchliest. Manch ein Anbieter erlaubt es nicht, weil es schon häufiger in der Vergangenheit vorgekommen ist, dass ein Partner einfach seine Frau oder den Mann angemeldet hat, ohne seines Wissens. Oftmals ist es aber auch erlaubt und dann geht es nur nicht, dass beide Partner von dem Willkommensbonus gleichzeitig profitieren, sodass einer auf die vielen Bonis verzichten müsste. Dann wäre es natürlich möglich, sich auch als Frau und Mann, die im selben Haushalt leben, sich auf einem Buchmacherportal online anzumelden. Das sollte vor ab jedoch trotzdem per Support einfach zur Sicherheit geklärt werden.

Wieso tun sich Buchmacher schwer mit mehreren Anmeldungen aus einem Haushalt?

Ein Buchmacher kann in aller Regel nicht prüfen, wer die Anmeldungen vorgenommen hat und ob auch wirklich im Wunsch des anderen. Das ist das größte Problem, vor dem Buchmacher online stehen, sodass selbst die Verifizierung ja keine Grundlage darstellt, dass Person X und Person Y im selben Haushalt auch wirklich online beim selben Buchmacher wetten wollten. Denn die Anmeldung + Verifizierung erfolgt natürlich via Screens und nicht per Live-Chat & Co. Das ist der Grund, wieso viele Sportwettenanbieter sich etwas schwer damit tun, wenn mehrere Personen aus demselben Haushalt angemeldet sind.

Nicht jeder Sportwetten Anbieter möchte, dass mehrere Personen aus einem Haushalt sich auf seinem Portal wiederfinden. Aus diesem Anlass ist es empfehlenswert, die AGBs genauer durchzulesen, wie ein Sportwettenbuchmacher dazu steht. Es ist zudem wichtig, in Erfahrung zu bringen, ob es mehreren Personen gestattet ist, sich anzumelden und ob sie allesamt auch einen Willkommensbonus haben dürfen oder nur einer aus dem Haushalt diesen bekommt. Das kann nämlich bei manchen Buchmachern auch der Fall sein. Manchmal ist es vielleicht auch nach Verifizierung & Co eine Einzelfallentscheidung, sodass vorherige Informationseinholungen besser sind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .